Festplatte freiräumen nach Fall Creators Update

Seit dem Fall Creators Update ist die Systempartition mit dem fast 30 GByte umfassenden Verzeichnis C:\Windows.old überfüllt. Alle Versuche, das Verzeichnis mit Admin-Rechten per Datenträgerbereinigung oder durch manuelles Löschen zu entfernen, schlägt fehl.

Das beschriebene Problem sollte sich zehn Tage nach dem Einspielen des Upgrade von selbst erledigen: Dann löscht Windows das Verzeichnis Windows.old von sich aus. Wenn das bei Ihnen nicht funktioniert hat oder Sie so lange nicht warten können, lässt sich das Verzeichnis auf zwei Arten auch ohne System-Berechtigungen entfernen.

Bei uns hat eine Neuerung des Creators Updates geholfen, die in den Einstellungen unter „System/Speicher/Dieser PC (C:)/Temporäre Dateien“ sichtbar wird: Dort finden Sie in der Liste „Temporäre Dateien entfernen“ unter anderem die Option „vorhergehende Windows-Version“. Wenn Sie die anwählen, verschafft die Schaltfläche „Dateien entfernen“ Ihrer Festplatte wieder Luft. Die genannte Option verschwindet übrigens daraufhin aus der Liste. Alternativ können Sie Windows im abgesicherten Modus starten und das genannte Verzeichnis von Hand löschen.