In nächster Zeit soll die Produktion des Kettenrads (Getriebe) dauerhaft fremdvergeben werden. Zudem wird immer mehr Mercedes-Benz Mitarbeitern im Überhang und haben nicht zu tun. Offenbar sollen sie zermürbt werden. Dazu gehört, dass viele Fachkräfte über Monate hinweg einfache Anlernarbeit (z. B. entrosten und entgraten) zugewiesen wird. Viele von ihnen fühlen sich damit zurecht von oben gemobbt und schikaniert, haben sich bereits mehrfach beschwert. Die meisten Betriebsräte schien das aber über Monate nicht groß zu interessieren. Manche genießen offenbar lieber großzügig gewährtes HomeOffice und sind im Betrieb kaum mehr zu sehen.

Da die Beschwerden nicht nachließen ist nun etwas Bewegung in die Sache gekommen. Prüfungen wurden zugesichert. Gegen diese Zermürbungstaktik und schikanöse Behandlung von Mercedes gilt es weiter Widerstand zu leisten.

About Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert